MWST Steuersatzänderung per 1.1.2018

mwst

Bild: prjectos.ch

Am 24. September 2017 haben die Schweizer Stimmberechtigten bekanntlich die Vorlage «Altersvorsorge 2020» an der Urne abgelehnt. Somit kommt es zu einer Senkung der MWST-Sätze ab dem 1. Januar 2018. Es kommt zu folgenden Änderungen:

Gesetzliche Steuersätze bis 31.12.2017: Normalsatz 8,0 %; reduzierter Steuersatz 2,5 %; Sondersatz 3,8 %.

Gesetzliche Steuersätze ab 01.01.2018: Normalsatz 7,7 %; reduzierter Steuersatz 2,5 %; Sondersatz 3,7 %.

Vorsicht bei der Umstellung der Buchhaltung

Massgebend für den anzuwendenden Steuersatz sind weder das Datum der Rechnungsstellung noch der Zahlungstag, sondern der Zeitpunkt respektive der Zeitraum der Leistungserbringung.

Bis zum 31. Dezember 2017 erbrachte Leistungen unterliegen grundsätzlich den bisherigen, ab dem 1. Januar 2018 erbrachte Leistungen den neuen Steuersätzen.

Werden Leistungen, die auf Grund des Zeitraumes ihrer Erbringung sowohl den bisherigen als auch den neuen Steuersätzen unterliegen, auf derselben Rechnung aufgeführt, muss das Datum oder der Zeitraum der Leistungserbringung und der jeweils darauf entfallende Betragsanteil getrennt ausgewiesen werden. Ist dies nicht der Fall, sind die gesamten fakturierten Leistungen mit den bisherigen Steuersätzen abzurechnen.

Wir empfehlen deshalb dringend, alle erbrachten Leistungen bis und mit 31.12.2017 abzurechnen (mit dem bisherigen Satz). Allenfalls müssen Teilzahlungsfakturen (sofern erst ein Teil der Leistung erbracht wurde) erstellt werden.

Abrechnung

Im Abrechnungsformular des 4. Quartal 2017 beziehungsweise 2. Semesters 2017 können die Umsätze erstmals sowohl zu den bisherigen als auch zu den neuen Steuersätzen deklariert werden.Zu beachten ist, dass die neuen MWST-Sätze auf allen Abrechnungsformularen unter «II. Steuerberechnung» auf der linken Seite des Formulars aufgeführt sind.

Saldosteuersätze

Die Reduktion der gesetzlichen Steuersätze bedingt auch eine entsprechende Anpassung der Saldosteuersätze. Die Saldosteuersätze werden so berechnet, dass die Steuerschuld prozentual gleich abnimmt wie bei einer nach der effektiven Methode abrechnenden steuerpflichtigen Person.

Saldosteuersätze

bis 31. Dezember 2017

Saldosteuersätze

ab 1. Januar 2018

0,1 % 0,1 %
0,6 % 0,6 %
1,3 % 1,2 %
2,1 % 2,0 %
2,9 % 2,8 %
3,7 % 3,5 %
4,4 % 4,3 %
5,2 % 5,1 %
6,1 % 5,9 %
6,7 % 6,5 %

ERP- und Buchhaltungssysteme

Buchhaltungssysteme bieten in der Regel eine Funktion an, bei welcher die Tabellen mit MWST-Sätzen mit einem Gültigkeitsdatum versehen werden können. Somit ist sichergestellt, dass ab dem 1. Januar 2018 die neuen

MWST-Sätze verwendet werden. Die richtige Leistungsabgrenzung muss aber der Anwender vornehmen.

Advertisements

Komment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s