Mehrwertsteuer-Satz im 2018, wie geht es weiter mit der MWST?

mwst4

Bild: tagesanzeiger.ch

Fakturieren Sie mit Mehrwertsteuer (MWST)? Dann könnte es diesen Herbst noch spannend werden. Denn es ist noch offen, welche MWST-Sätze ab 1.1.2018 gelten werden. Es könnte sogar zu einem absoluten Novum in der Schweiz kommen, nämlich dass die MWST-Sätze erstmals sogar sinken könnten. Weiterlesen

Advertisements

Raiffeisen Genossenschaftsanteil – eine attraktive Anlage?

raiffeisen

Bild: raiffeisen.ch

Ein Kunde legt uns ein Angebot der Raiffeisen-Bank vor zur Zeichnung von neuen Anteilsscheinen. Ein Zins von 2-3%, wo gibt es das heute noch? Und dies erst noch auf einem «Genossenschaftsanteil» der lokal verankerten Raiffeisen-Bank? Klingt wie eine sehr attraktive Anlage. Was Sie dazu wissen sollten. Weiterlesen

Aeppli & Mueller Consulting ist Knowledge Partner bei der Advanon Academy

logo_no_slogan

Vor wenigen Tagen ist die Advanon Academy live aufgeschaltet worden (academy.advanon.com). Die Advanon Academy ist eine Wissensplattform für KMU und Start-Ups. Es stehen Beiträge rund um die Themen Buchhaltung, Finanzen und Recht zur freien Verfügung.

Als Knowledge Partner in den Bereichen Buchhaltung, Steuern und Revision stellen wir unser Wissen einem breiten Publikum zur Verfügung. Wir hoffen damit, Unternehmer und Firmengründer fachlich unterstützen zu können.

Aeppli & Mueller Consulting freut sich über die neue Zusammenarbeit mit der Advanon AG (www.advanon.ch) und ist sicher, dass sich die Academy zu einer wertvollen und lebendigen Wissensplattform entwickelt.

Neuerungen im 2016

Bild: Haufe Online Redaktion

Bild: Haufe Online Redaktion

Wie jedes Jahr gibt es im Bereich der Sozialabgaben und Steuern Neuerungen, die auf den 1.1. in Kraft treten werden. Spannend und mit erheblichen Auswirkungen sind diesmal die Erhöhung der Lohnobergrenze bei UVG (Unfallversicherung) und ALV (Arbeitslosenversicherung) sowie die Begrenzung des sogenannten Pendlerabzuges beim Bund auf CHF 3‘000. Weiterlesen

Wann gilt man als selbständig erwerbstätig?

Bild: yahoo.com

Bild: yahoo.com

In Kalifornien wird im August vor Gericht die Frage geklärt werden müssen, ob Uber Fahrer arbeitsrechtlich als Angestellte oder als selbständig erwerbstätig gelten. 3 Fahrer haben vor kurzem den Online Fahrdienst eingeklagt und verlangen für sich die gleiche Behandlung wie „normale“ Angestellte. Bislang galten Fahrer als unabhängige Unternehmer und mussten nicht nur für Autos und Benzinkosten aufkommen, sondern sich auch selbst um die Sozialversicherungen kümmern. Uber stellt sich auf den Standpunkt, lediglich eine Vermittlungsplattform und nicht Arbeitgeber zu sein. Sollte das Gericht den Fahrern Recht geben, würde dies für Uber teuer werden. Diese aktuelle Auseinandersetzung bietet ein schönes Anschauungsbeispiel dafür, um was es bei dieser Frage geht. Weiterlesen