Arbeitslosenversicherung – Unternehmer fallen durch die Maschen!

Bild: Keystone

Bild: Keystone

Eine Versicherung wäre eigentlich eine einfache Sache: Im Versicherungsvertrag ist definiert in welchen Fällen man Leistungen erhält. Für dies zahlt man dann eine Prämie. Nur bei der Arbeitslosenversicherung (ALV) zahlen die Unternehmer ein und erhalten nichts dafür.

Weiterlesen

Advertisements

Vollversicherung oder Sammelstiftung?

Pensionskasse3

Unternehmen stehen für die berufliche Vorsorge grundsätzlich drei Varianten zur Verfügung:

  1. Eigene „autonome“ Pensionskasse
  2. Anschluss an eine „teilautonome“ Sammelstiftung
  3. Anschluss an eine Vollversicherungslösung

In der Praxis treten auch Mischformen auf. Eine eigene autonome Pensionskasse zu betreiben wäre für viele KMUs zu aufwändig. Somit konzentrieren wir uns im Folgenden auf die Ziele und Unterschiede von teilautonomen Sammelstiftungen und Vollversicherungslösungen. Aktuelle Vergleiche zeigen, dass sich eine kluge Wahl durchaus auszahlen kann. Weiterlesen

Obligatorische Unfallversicherung (UVG) – hervorragende Leistungen mit Lücken und Tücken

Die obligatorische Unfallversicherung (UVG) ist eine Versicherung mit ausführlichen Leistungen. So sind alle Arbeitnehmenden gegen Berufsunfall (BU) und – sofern sie mehr als 8 Stunden pro Woche arbeiten – auch gegen Nichtbetriebsunfall (NBU) versichert.

PantherMedia A11211830

Die Leistungen reichen von der Bezahlung von Pflegekosten (in der Regel ohne Beteiligung der verunfallten Person) bis zu einem Taggeld von 80 % des versicherten Lohnes (max. versicherter Verdienst liegt bei CHF 126‘000) über zwei Jahre und eine darauffolgende lebenslange Rente. Im Vergleich zum „Krankheitsfall“ sind diese Leistungen hervorragend!

So weit so gut. Jedoch haben diese Leistungen auch ihre Lücken und Tücken.  Weiterlesen

Kickbacks gehören dem Kunden

In der Finanzindustrie (Banken, Versicherungen) sind Kickbacks bzw. Provisionen gang und gäbe. Dies bedeutet in der Regel, dass der Kunde die Dienstleistungen der Bank oder des Versicherungsvertreter günstiger oder sogar kostenlos erhält. Klassisch ist das Beispiel des Versicherungsbrokers (-maklers), welcher die Arbeit für den Kunden „kostenlos“ erledigt.

Weiterlesen